Hidir Gürakar begrüßt die Gäste des Neujahrsempfangs