Manu Bee

@manubee777

@kabel_eins – WIR TIEF MUß MAN EIGENTLICH NOCH FALLEN!! Fernsehen für Prolls!! Kabel 1 setzt TV-Tiefpunkt „Die Geschmacksjäger“ testen Hund, zerhackten Frosch, lebend zubereiteten Oktopus

Wenn man die beiden Hauptdarsteller der Trash Serie „Die Geschmacksjäger“ im Dialog beobachtet, denkt man sich : „Eigentlich haben es Prolls gut. Sie sind sich dessen, was sie tun, nicht bewusst, und werden dafür auch noch bezahlt.“

Was wir jedoch im Vorfeld der heutigen Kochsendung „Die Geschmacksjäger“ gesehen haben, zielt nicht mehr Richtung Trash sondern Gülle. Zwei nichtssagende TV Langweiler reisen durch Asien, und stellen dem deutschen TV Publikum die Spezialitäten Hund, zerhackten Frosch und lebend zubereiteten Oktopus schwärmend als Spezialitäten vor. Wohlgemerkt, es geht nicht um die Tierart, wenn wir dieses Thema aufgreifen. Es besteht kein Unterschied, ob man Schwein, Rind, Hund oder Oktopus verzehrt. Uns geht um den barbarischen Umgang mit den Tieren. Die Qualen in der Haltung, beim Schlachten bis hin zur Zubereitung werden sie verschweigen. Das stört die heile Kochwelt. Nichts rechtfertigt das Hochstilisieren barbarischer Quälerei zur kulturell kulinarischen Spezialität.

Dass die beiden Geschmacksjäger die Ausstrahlung eines Dixie Klos haben, ist noch das kleinere Übel. Man stellt sich aber ernsthaft die Frage, wo Kabel1 seine Redakteure einsammelt. Die Zubereitung von Hunden und lebenden Oktopussen wird mit einer Stupidität anmoderiert, die nur darauf abziehen kann, Mitleid für den Sender zu erwecken. Wir haben Mitleid mit Kabel 1, deshalb schenken wir Euch einen neuen Slogan, den Ihr gerne kostenlos nutzen dürft.

Kabel 1 – Fernsehen für Prolls

Hier geht’s zum Trailer Oktopus
http://www.kabeleins.de/tv/die-geschmacksjaeger/videos/die-suche-nach-dem-ultimativen-rezept-ganze-folge?rplay

Views 112

929 days ago

– WIR TIEF MUß MAN EIGENTLICH NOCH FALLEN!! Fernsehen für Prolls!! Kabel 1 setzt TV-Tiefpunkt „Die Geschmacksjäger“ testen Hund, zerhackten Frosch, lebend zubereiteten Oktopus

Wenn man die beiden Hauptdarsteller der Trash Serie „Die Geschmacksjäger“ im Dialog beobachtet, denkt man sich : „Eigentlich haben es Prolls gut. Sie sind sich dessen, was sie tun, nicht bewusst, und werden dafür auch noch bezahlt.“

Was wir jedoch im Vorfeld der heutigen Kochsendung „Die Geschmacksjäger“ gesehen haben, zielt nicht mehr Richtung Trash sondern Gülle. Zwei nichtssagende TV Langweiler reisen durch Asien, und stellen dem deutschen TV Publikum die Spezialitäten Hund, zerhackten Frosch und lebend zubereiteten Oktopus schwärmend als Spezialitäten vor. Wohlgemerkt, es geht nicht um die Tierart, wenn wir dieses Thema aufgreifen. Es besteht kein Unterschied, ob man Schwein, Rind, Hund oder Oktopus verzehrt. Uns geht um den barbarischen Umgang mit den Tieren. Die Qualen in der Haltung, beim Schlachten bis hin zur Zubereitung werden sie verschweigen. Das stört die heile Kochwelt. Nichts rechtfertigt das Hochstilisieren barbarischer Quälerei zur kulturell kulinarischen Spezialität.

Dass die beiden Geschmacksjäger die Ausstrahlung eines Dixie Klos haben, ist noch das kleinere Übel. Man stellt sich aber ernsthaft die Frage, wo Kabel1 seine Redakteure einsammelt. Die Zubereitung von Hunden und lebenden Oktopussen wird mit einer Stupidität anmoderiert, die nur darauf abziehen kann, Mitleid für den Sender zu erwecken. Wir haben Mitleid mit Kabel 1, deshalb schenken wir Euch einen neuen Slogan, den Ihr gerne kostenlos nutzen dürft.

Kabel 1 – Fernsehen für Prolls

Hier geht’s zum Trailer Oktopus
http://www.kabeleins.de/tv/die-geschmacksjaeger/videos/die-suche-nach-dem-ultimativen-rezept-ganze-folge?rplay

0 Comments

Realtime comments disabled