Micha Johan

@MichaJohan

WANN wird endlich dieser JÜDISCHE IRRSINN GESTOPPT Frau #Aigner #csu !!! Es wird weiter geschächtet in #Deutschland - wir protestieren weiter dagegen !! Willi Fackenheim, orthodoxer Jude, Häftling im Konzentrationslager Theresienstadt bis 1945, schrieb in einem Brief an den Bundespräsidenten Theodor Heuss:

"DER KAMPF GEGEN DAS SCHÄCHTEN IST DER STREIT DER KULTUREN GEGEN DIE BARBAREI."

Der Bundesrat und hat sich auf die Seite der Barbarei gestellt und will diese Tierfolter nun auch an Säugetieren erlauben. 19.. hat der Bundesrat in einer Nacht- und Nebelaktion bereits das Schächten von Hühnern erlaubt, nachdem er Besuch einer jüdischen Delegation erhalten hatte.

Beim Schächten wird einem unbetäubten Tier der Hals mit einem Messer von der Kehle aus durchschnitten. Dabei werden bei vollem Bewusstsein Haut, Muskeln, die Halsschlagadern, die Luft- und Speiseröhre sowie die daneben befindlichen Nervenstränge durchtrennt. Die Tiere durchleiden einen Todeskampf, der Minuten andauern kann, mit höllischen Schmerzen, Atemnot und Todesangst und sterben schließlich durch Verbluten

SCHÄCHTEN IST EINE DER GRAUSAMSTEN METHODEN, EIN TIER ZU TÖTEN.
VORGEBLICHE BEGRÜNDUNG FÜR DIE NOTWENDIGKEIT DES SCHÄCHTENS SIND RELIGIONSVORSCHRIFTEN, DIE BIS ZU CA. 2.800 JAHRE ZURÜCKREICHEN. DIESE ARCHAISCH-BRUTALEN VORSCHRIFTEN WERDEN MIT RIGIDER KONSEQUENZ ALLERDINGS NUR GEGENÜBER DER WEHR- UND RECHTLOSEN TIERWELT UMGESETZT.
ANGEBLICHE GOTTESVORSCHRIFTEN AUS DER GLEICHEN ZEIT, DIE BRUTALITÄT, GENOZID UND MORD GEGENÜBER MENSCHEN FORDERN, BEFOLGT MAN HEUTE SO GUT WIE NICHT MEHR, DA DIESEM ABSTRUSEN TREIBEN DIE WELTLICHE GESETZGEBUNG INZWISCHEN EINEN RIEGEL VORGESCHOBEN HAT.

http://www.tierrechtsstimme-entlemax.de/2012/03/06/es-wird-weiter-gesch%C3%A4chtet-in-deutschland-wir-protestieren-weiter-dagegen-bitte-macht-mit/

Views 80

511 days ago

WANN wird endlich dieser JÜDISCHE IRRSINN GESTOPPT Frau #Aigner #csu !!! Es wird weiter geschächtet in #Deutschland - wir protestieren weiter dagegen !! Willi Fackenheim, orthodoxer Jude, Häftling im Konzentrationslager Theresienstadt bis 1945, schrieb in einem Brief an den Bundespräsidenten Theodor Heuss:

"DER KAMPF GEGEN DAS SCHÄCHTEN IST DER STREIT DER KULTUREN GEGEN DIE BARBAREI."

Der Bundesrat und hat sich auf die Seite der Barbarei gestellt und will diese Tierfolter nun auch an Säugetieren erlauben. 19.. hat der Bundesrat in einer Nacht- und Nebelaktion bereits das Schächten von Hühnern erlaubt, nachdem er Besuch einer jüdischen Delegation erhalten hatte.

Beim Schächten wird einem unbetäubten Tier der Hals mit einem Messer von der Kehle aus durchschnitten. Dabei werden bei vollem Bewusstsein Haut, Muskeln, die Halsschlagadern, die Luft- und Speiseröhre sowie die daneben befindlichen Nervenstränge durchtrennt. Die Tiere durchleiden einen Todeskampf, der Minuten andauern kann, mit höllischen Schmerzen, Atemnot und Todesangst und sterben schließlich durch Verbluten

SCHÄCHTEN IST EINE DER GRAUSAMSTEN METHODEN, EIN TIER ZU TÖTEN.
VORGEBLICHE BEGRÜNDUNG FÜR DIE NOTWENDIGKEIT DES SCHÄCHTENS SIND RELIGIONSVORSCHRIFTEN, DIE BIS ZU CA. 2.800 JAHRE ZURÜCKREICHEN. DIESE ARCHAISCH-BRUTALEN VORSCHRIFTEN WERDEN MIT RIGIDER KONSEQUENZ ALLERDINGS NUR GEGENÜBER DER WEHR- UND RECHTLOSEN TIERWELT UMGESETZT.
ANGEBLICHE GOTTESVORSCHRIFTEN AUS DER GLEICHEN ZEIT, DIE BRUTALITÄT, GENOZID UND MORD GEGENÜBER MENSCHEN FORDERN, BEFOLGT MAN HEUTE SO GUT WIE NICHT MEHR, DA DIESEM ABSTRUSEN TREIBEN DIE WELTLICHE GESETZGEBUNG INZWISCHEN EINEN RIEGEL VORGESCHOBEN HAT.

http://www.tierrechtsstimme-entlemax.de/2012/03/06/es-wird-weiter-gesch%C3%A4chtet-in-deutschland-wir-protestieren-weiter-dagegen-bitte-macht-mit/

0 Comments

Realtime comments disabled