In kalten Winternächten ist der Sternenhimmel besonders klar und lohnt trotz eisiger Temperaturen einen Blick ...  Im Januar gut zu sehen: das Sternbild Orion, rechts daneben der riesige Stern Aldebaran (40 Mal größer als die Sonne) und daneben wiederum strahlend hell der Planet Jupiter. Noch ein Stückchen weiter sieht man (klein, aber auch mit bloßem Auge zu erkennen) das "Siebengestirn" - eigentlich ein Sternhaufen aus über 1.000 Sternen.