DAS IST EIN SKANDAL!!!
Tierschutzverbesserung geplatzt. 
#CDU / #CSU/ #FDP setzen Tierqualgesetz durch.
RTN sagt: WIR WOLLEN NICHT VON DIESER SORTE VON POLITIKERN REGIERT WERDEN!!!

Es ist die Schande des neuen Jahrtausends. Die Verbesserung des Tierschutzgesetzes ist durch die Stimmen von CDU / CSU / FDP geplatzt. Deutschlands hoch bezahlte Politiker lassen bis 2019 (!) weiterhin 25 Millionen Ferkeln pro Jahr die Hoden ohne Betäubung abschneiden. Damit aber nicht genug. Pferde werden nach wie vor mit Brandzeichen gequält, Wildtiere dürfen nach wie vor im Zirkus ausgebeutet werden, wenn sie nicht "unter erheblichen Schmerzen, Leiden oder Schäden“ gehalten oder befördert werden. Nicht einmal die Möglichkeiten neuer EU-Vorgaben zur Reduzierung von Tierversuchen wurden ausgeschöpft. Das ist nicht Politik sondern staatlich verordnete Tierquälerei. Wen wundert es, dass immer mehr Menschen davon überzeugt sind, dass nur noch Korruption die Richtung dieses Landes bestimmt. 

Hinter dieser Entscheidung steckt System. Es geht wahrscheinlich gar nicht um den Tierschutz. Die jetzt folgende Aufregung über diesen Beschluss ist vermutlich taktisch gewollt um von den parallel laufenden Milliardenzahlungen im Rahmen des europäischen Rettungsschirms abzulenken. Wir lassen uns aber nicht ablenken sondern fragen uns: „Wie wollen Politiker Europa retten, die nicht einmal in der Lage sind, Ferkeln schmerzfrei die Hoden abzuschneiden?“ 

Diese schwarz - gelbe Koalition hat jede Glaubwürdigkeit verloren. Rädelsführer des alten und neuen Qualgesetzes war wieder einmal CDU Abgeordnete Dieter Stier http://www.dieterstier.de/ aus Sachsen Anhalt. Sein Hauptargument. Ferkel müssen betäubungsfrei kastriert werden um Arbeitsplätze zu erhalten. Oha, Arbeitsplätze hängen von Schweinehoden ab. Herr Stier, nur zur Information. Wir schreiben jetzt dann 2013 und die Mondlandung war vor 40 Jahren. Hier die Nebenjobs von Herrn Stier. 

• seit 1990 geschäftsführender Vorstand des Weißenfelser Reitverein e.V., Leiter des Reit-, Zucht- und Ausbildungsstalles Markwerben mit Deckstelle und Besamungsstation des Landgestütes Sachsen-Anhalt und Landwirtschaftsbetrieb
• Trainer, Richter für Pferdesport und -zucht, Organisator von Veranstaltungen 
• Mitarbeit im Landesfachausschuss Landwirtschaft der CDU Sachsen-Anhalt
• Vorstandsmitglied des Pferdezuchtvereins Saale-Unstrut-Geiseltal e.V.
• Inhaber einer Tierversicherung, 

Da wird es doch nicht etwa Verbindungen in die Agrarwirtschaft geben? Vielleicht brauchen die Tierversicherungen? 
Nein Danke, der Bogen ist überspannt. Diese Politik akzeptieren wir nicht mehr. Deutschland, das Land der organisierten Tierquälerei. So weit haben wir es gebracht. 

Rock the Nature – weil wir jetzt erst recht anschieben.

http://www.facebook.com/pages/Rock-the-Nature-Germany/302101166492955?ref=hl